Sprachaustausch

Es gibt viele Arten eine Fremdsprache zu erlernen. Sie alle brauchen jedoch Geduld und Ausdauer. Doch wenn man erst einmal die richtige Art gefunden hat, dann lernt man die neue Sprache schnell und man wird dabei sogar viel Spaß haben.

Die Lernpräferenzen sind so unterschiedlich wie die Menschen selber. Der eine muss erst einmal Grammatik pauken, die Satzstellung richtig erlernen, Vokabeln üben bevor er sich an die Praxis traut. Das ist allerdings auch mit Geldausgabe verbunden, denn nur über gute Bücher und Kurse kann man wirklich etwas lernen. Doch damit gibt man sich selber auch eine hervorragende Basis der Sprache, auf die man gut aufbauen kann.

Andere ziehen es vor, Muttersprachlern zuzuhören, sie zu beobachten und zu imitieren, wenn sie sprechen, die Sätze wiederholen. Dadurch hat man ein sehr viel besseres Hörverständnis, dass beispielsweise beim Reisen sehr zu Gute kommt. Ein Video gibt die Möglichkeiten, die Gesichtsbewegung bei der Aussprache zu beobachten, um die Aussprache besser zu vervollständigen.

Andere wiederum ziehen den direkten Kontakt mit Muttersprachlern vor. Dabei gehen sie den Kompromiss ein, nicht die eigene Sprache zu benutzen. Das ist die 'teuerste Variante' eine Sprache zu erlernen, denn es bedeutet, dass man in dem betreffenden Land lebt, dort eventuell eine Schule besucht oder aber in einer Familie lebt, die nicht die eigene Sprache spricht. Dabei können diese Lernvarianten in jeder Lernphase effektiver als die andere sein. So ist beispielsweise der direkte Kontakt am besten, wenn man sich vorher schon eine Basiskenntnis der Sprache aufgebaut hat.

Der beste Weg ist jedoch eine Kombination aus allen Methoden, weil sie sich gegenseitig ergänzen. Deswegen sind Audio und Video auch so gefragt. Sie bieten normalerweise eine Basiskenntnis mit Grammatik und Vokabeln, man hört die Muttersprachler, wiederholt das was man gelernt hat und kontrolliert dieses mit Tests. Durch die differenzierten Lernformen bleibt das Interesse - und auch der Spaßfaktor - immer hoch und es ist wesentlich leichter, eine Sprache zu erlernen.